Die GLL GmbH – zum Internetportal Tunnel24.eu Definitionen: Ad Impression Unter Ad Impression ist der Abruf eines Werbemediums durch den Internetnutzer zu verstehen, indem er die Website oder Anzeige, auf der das Werbemedium platziert ist, aufruft, wobei das Werbemedium geladen wird. Pay per Click Bei dem Abrechnungsmodell Pay per Click zahlt das werbende Unternehmen an den Werbepartner eine Provision pro Klick eines Internetnutzers auf einen Link, der das Werbemedium integriert ist. Die Provision wird fällig, sobald der Link angeklickt wird. Pay per Flat-Rate Bei dem Abrechnungsmodell Pay per Flat-Rate zahlt das werbende Unternehmen an den Werbepartner eine Provision für eine vertraglich festgelegte Aktion, der mit über das Werbemedium auf die Website des werbenden Unternehmens vermittelten Internetnutzer zustande kommt, z.B. Bestellung des in dem Werbemedium beworbenen Produkts, Abruf einer über das Werbemedium beworbenen Dienstleistung. Die Provision wird fällig, sobald der Vertrag geschlossen wird. Eventuelle spätere Stornierungen des Vertrages, etwa durch Ausübung eines Widerrufes, Rücktritt oder Kündigung, bleiben für den Provisionsanspruch außer Betracht. Pay per Lead Bei dem Abrechnungsmodell Pay per Lead zahlt das werbende Unternehmen an den Werbepartner eine Provision für eine vom werbenden Unternehmen definierte Aktion, die der Internetnutzer auf der über das Werbemedium vermittelten Zielseite ausführt, wie z.B. die Teilnahme an einem Gewinnspiel, Anzeige, die Registrierung für eine Website, das Bestellen eines Newsletter an etc. Die Provision wird fällig, sobald der Internetnutzer die Aktion vollständig ausführt (z.B.: Weiterleitung etc.) . Pay per Sale Bei dem Abrechnungsmodell Pay per Sale zahlt das werbende Unternehmen an den Werbepartner eine Provision für jeden Vertragsschluss, der mit über das Werbemedium auf die Website des werbenden Unternehmens vermittelten Internetnutzer zustande kommt, z.B. Bestellung des in dem Werbemedium beworbenen Produkts, Abruf einer über das Werbemedium beworbenen Dienstleistung. Die Provision wird fällig, sobald der Vertrag geschlossen wird. Eventuelle spätere Rückgängigmachungen des Vertrages, etwa durch Ausübung eines Widerrufes, Rücktritt oder Kündigung, bleiben für den Provisionsanspruch außer Betracht. Werbemedien Werbemedien sind im Sinne dieses Vertrages, sind sämtliche Werbemittel, deren Inhalte der Internetnutzer durch einen Mausklick aktiv von einem Internetserver (Ad-Server) abruft, wie z.B.: Werbebanner, Werbeanzeigen, Interstitial, Videoclips, Hyperlinks. Pay per Time Bei dem Abrechnungsmodell Pay per Time zahlt das werbende Unternehmen an den Werbepartner eine Provision für einen vertraglich festgehaltenen Zeitraum, der mit über das Werbemedium auf die Website des werbenden Unternehmens vermittelten Internetnutzer zustande kommt, z.B. Bestellung des in dem Werbemedium beworbenen Produkts, Abruf einer über das Werbemedium beworbenen Dienstleistung. Die Provision wird fällig, sobald der Vertrag geschlossen wird. Eventuelle spätere Stornierungen des Vertrages, etwa durch Ausübung eines Widerrufes, Rücktritt oder Kündigung, bleiben für den Provisionsanspruch außer Betracht. Pay per View Bei einem Abrechnungsmodell Pay per View, zahlt das werbende Unternehmen an den Werbepartner eine Provision pro Ad Impression. Die Provision wird fällig, sobald der Internetnutzer die Website des Werbepartners, auf der das Werbemedium platziert ist aufruft. Werbendes Unternehmen Werbendes Unternehmen ist diejenige Partei des Werbepartners, die ein vom werbenden Unternehmen zur Verfügung gestelltes Werbemedium in die eigene Website oder Anzeige der Daten gegen Provision einbindet. Werbekampagnen Werbekampagnen sind zeitlich befristete Aktionen von Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen anbieten mit dem Ziel der Steigerung von Umsatz und Gewinn sowie die Stärkung des Unternehmensimages und damit der Verbesserung der eigenen Marktposition oder zur Markteinführung neuer Produkte oder Dienstleistungen. Werbepartnervertrag Gegenstand des Werbepartnervertrages ist die Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen über die Einbindung von Werbemedien des werbenden Unternehmens auf den Websites eines Werbepartners durch Werbemedien gegen Zahlung einer Provision. 1. Vertragsgegenstand, Vertragsparteien, Geltungsbereich der AGB 1.1 GLL GMBH stellt im Internet unter der Domain www.tunnel24.eu Plattform für die Vermittlung von Werbeanzeigen zwischen werbenden Unternehmen und Werbepartnern, sowie die technische Infrastruktur für die Durchführung von Werbekampagnen bereit. 1.2 Die von den werbenden Unternehmen zur Verfügung gestellten Werbemedien müssen den technischen Spezifikationen von GLL GMBH entsprechen. Die technischen Spezifikationen önnen unter www.tunnel24.eu werden. Die Bereitstellung von Werbemedien, die den technischen Spezifikationen nicht entsprechen, bedarf einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung mit GLL GMBH. Diese Dienstleistung wird mit den gesondert zu vereinbarenden Kosten berechnet. 1.3 Diese AGB regeln die vertraglichen Rechte und Pflichten zwischen GLL GMBH und den werbenden Unternehmen. Sie regeln darüber hinaus die grundlegenden vertraglichen Rechte und Pflichten zwischen den werbenden Unternehmen und der GLL GmbH. 1.4 Mit dem Abschluss des Dienstleistungsvertrages für die Nutzung der Plattform beziehen die werbenden Unternehmen und die Werbepartner die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des GLL GMBH Partnerprogramms gegenüber den beteiligten Vertragsparteien ein. 1.5 Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen der Vertragspartner werden von GLL GMBH im Zweifel nur durch eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung anerkannt. 2. Leistungspflichten von GLL GMBH 2.1 GLL GMBH bietet eine Plattform um Dienstleistungen zwischen dem werbenden Unternehmen und den Werbepartnern anzubieten. GLL GmbH stellt die erforderlichen Ressourcen, Tools, Hardware und Mitgliedschaften, soweit vom Hoster (Goneo) beeinflussbar, zur Verfügung. GLL GmbH vermittelt den Abschluss von Werbeanzeigen zwischen dem Werbenden Unternehmen und den Werbepartnern. 2.2 GLL GmbH stellt dem werbenden Unternehmen eine Plattform zur Verfügung, in dem das werbende Unternehmen die Möglichkeit hat, das zu platzierende Werbemedium, die von ihm gewünschte Einbindung und die Verlinkung, Platzierung auf eine Zielseite gemäß den von GLL GmbH vorgegebenen Pflichtfeldern zu spezifizieren und genauere Konditionen für die anvisierte Kampagne und nebst Abrechnungsmodell auszuwählen. Werbeplatz ( Werbeplatz - Mediaabrechnung §7) 2.3 GLL GmbH stellt dem Werbepartner ein Formular zur Verfügung, in das er die für die werbenden Unternehmen relevanten Daten zu seiner Website gemäß den von GLL GmbH vorgegebenen Pflichtfeldern einträgt. 2.4 GLL GmbH ermittelt die für Abrechnung maßgeblichen Ereignisse (Views, Clicks, Leads, Sales, Time, Flat) über ein Tracking Tool. GLL GmbH stellt auf Anfrage den Parteien ein Reporting über die ermittelten Daten und die statistische Auswertung des Erfolgs der Kampagne zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt monatlich. 3. Registrierung als Nutzer der Plattform 3.1 Die Registrierung für die Nutzung der Werbeplätze steht natürlichen oder juristischen Personen offen, die am Abschluss von Werbepartnerverträgen interessiert sind. Die Registrierung einer juristischen Person ist nur mit Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter möglich. 3.2 Die Registrierung für die Nutzung der Plattform begründet keine Verpflichtung zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages. Diese werden zwischen den Werbepartnern und den werbenden Unternehmen gesondert geschlossen. 3.3 Werbepartner und werbende Unternehmen, die sich für die Nutzung der Plattform registrieren, sind dazu verpflichtet, gemäß den in den Registrierungsformularen vorgesehen Pflichtfeldern wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen und ihre Daten stets auf dem aktuellen Stand zu halten. 4. Zustandekommen von Dienstleistungsverträgen, Vertragsinhalt, Verpflichtungen gegenüber GLL GmbH 4.1. 4.1.1 Werbepartnerverträge kommen zustande, sobald ein Werbepartner oder ein werbendes Unternehmen ein Angebot zum Abschluss eines Werbepartnervertrages über die Plattform an den anvisierten Vertragspartner übermittelt und die GLL GmbH dieses Angebot annimmt. 4.1.2 Dienstleistungsverträge kommen zustande, sobald GLL GmbH einen Dienstleistungsvertrag an den Partner über die Plattform an den anvisierten Vertragspartner übermittelt und der Partner dieses Vertragsangebot annimmt. 4.2 Der Inhalt des Werbepartnervertrages ergibt sich aus den in der Profilseite des werbenden Unternehmens hinterlegten Angaben über das zu platzierende Werbemedium, die gewünschte Einbindung und Verlinkung auf eine Zielseite, sowie die von ihm angebotenen Konditionen und Provisionsmodelle. Weitere vertragliche Pflichten ergeben sich aus diesen AGB. Soweit diese AGB ein Recht zugunsten eines Vertragspartners ausbedingen, erwirbt dieser unmittelbar das Recht, die Leistung zu fordern (§ 328 BGB). 4.3 Die vom Werbepartner in seiner Profilseite hinterlegten Informationen über seine Website stellen Umstände dar, welche die Grundlage für die Entscheidung des werbenden Unternehmens bilden, seine Werbung auf dieser Website zu platzieren. Im Falle einer schwerwiegenden Veränderung der Website stehen den Parteien, insbesondere dem werbenden Unternehmen, die Rechte aus § 313 BGB zu (Recht auf Anpassung des Vertrages, ggf. Recht zum Rücktritt vom Vertrag). 4.4 Mit dem Abschluss des Werbepartnervertrages verpflichtet sich der Werbepartner gegenüber GLL GmbH zur Zahlung einer Provision gemäß Punkt 7 dieser AGB. Das werbende Unternehmen verpflichtet sich gegenüber dem Werbepartner zur Zahlung der in dem Werbepartnervertrag vereinbarten Provision. 5. Vertragliche Pflichten von Werbepartnern 5.1 Der Werbepartner bindet den von GLL GmbH übermittelten Bannercode (Anzeige, Werbebanner) innerhalb von fünf Werktagen ab Erhalt des Codes in seine Website ein. Hierbei hat er sicher zu stellen, dass der Code nicht verändert wird. 5.2 Der Werbepartner ist verpflichtet, seine Website gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu gestalten. Insbesondere hat er seine Website mit einer ordnungsgemäßen Anbieterkennzeichnung gemäß § 5 TMG zu versehen und Verbraucher schützende Regelungen zu beachten. Weiterhin verpflichtet sich der Werbepartner dazu, im Zusammenhang mit seiner Website jegliche Handlungen zu unterlassen, welche die gewerblichen Schutzrechte oder Urheberrechte Dritter beeinträchtigen. 5.3 Der Werbepartner hat dafür Sorge zu tragen, dass der Ruf oder die Wertschätzung der Waren oder Dienstleistungen des werbenden Unternehmens durch die Gestaltung seiner Website oder die dort bereit gehaltenen Inhalte nicht beeinträchtigt werden. 6. Vertragliche Pflichten von werbenden Unternehmen 6.1 Das werbende Unternehmen übermittelt das in die Website des Werbepartners einzubindende Werbemedium nach Abschluss des Registrierungsvorganges, spätestens jedoch zwei Werktage nach Abschluss eines Werbepartnervertrages an GLL GmbH. Das Werbemedium muss der auf der Profilseite des werbenden Unternehmens angegebenen Spezifikation entsprechen. 6.2 Das werbende Unternehmen hat sicherzustellen, dass die inhaltliche und technische Gestaltung seines Werbebanners keine Rechte Dritter (z.B. Marken- oder Namensrechte) verletzt oder gegen die Regelungen des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb verstößt (z.B. Irreführende Gestaltung des Werbebanners). 6.3 Das werbende Unternehmen stellt den Werbepartner von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese in Bezug auf eine von ihm zu vertretende Rechtsverletzung gegenüber dem Werbepartner geltend machen und übernimmt diesbezüglich sämtliche notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung. 6.4 Darüber hinaus darf das Werbebanner keine rassistischen, sexistischen, antisemitischen, antidemokratischen oder in ähnlicher Weise volksverhetzenden oder sittenwidrigen Inhalte aufweisen. 6.5. GLL GmbH ist ermächtigt, ohne vorherige Rücksprache, unlautere Werbebanner zu löschen bzw. zu sperren. 7. Provisionen, Mediadaten 7.1 Im Falle des Zustandekommens eines Werbepartnervertrages zahlt der Werbepartner an GLL GmbH eine Provision lt. dem nachfolgenden Modellmöglichkeiten: a) Werbebanner / Media-Modell: Bannerart (Auflösung) Die Preise verstehen sich für die Startseite, bei den anderen Seiten lesen Sie bitte immer die Rabattfunktionen Die GLL behält sich vor die Banner nur Themenbezogen bzw. passend zur jeweiligen Kategorie zu besetzten. Des weiteren kann gegen einen Aufpreis ein frei gestaltbares Kontaktformular zur Verfügung gestellt werden. Zudem kann man alle Möglichkeiten auch als Paket buchen. (Separate Vereinbarung) 7.2 -vorübergehend außer Kraft- 7.3 GLL GmbH übermittelt den Vertragspartnern eine Abrechnung über die im Abrechnungsmonat fällig gewordenen Pauschalen bis zum 10. Werktag des Folgemonats. 7.4 Die Forderungen der Vertragspartner sind nach der Übermittlung sofort fällig. Halbjährige und ganzjährige Werbung wird zum Quartal abgerechnet, außer es wird eine separate Vereinbarung getroffen. Als Zahlungsmöglichkeiten werden folgende Möglichkeiten festgelegt: Banküberweisung, Lastschrifteinzug. 8. Änderungen der Plattform, Änderung dieser AGB 8.1 Die konkrete grafische und funktionelle Ausgestaltung der Plattform, die Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten mit zusätzlichen Features oder deren Ergänzung mit kostenpflichtigen Zusatzleistungen stehen im Ermessen von GLL GmbH. GLL GmbH ist unter Beibehaltung der vertragsgegenständlichen Nutzungsmöglichkeiten jederzeit berechtigt, die konkrete Ausgestaltung weiter zu entwickeln, zu modifizieren und anzupassen. 8.2 GLL GmbH ist berechtigt, diese AGB während der laufenden Vertragsgrundlage zu ändern und anzupassen. GLL GmbH wird den Vertragsparteien die geänderten Bedingungen in Textform übermitteln und auf die Neuregelungen besonders hinweisen. Zugleich wird GLL GmbH den Vertragsparteien eine angemessene Frist für die Erklärung einräumen, ob sie die geänderten AGB für die weitere Inanspruchnahme der Leistungen akzeptieren. Erfolgt innerhalb dieser Frist keine Erklärung, so gelten die geänderten AGB als vereinbart. GLL GmbH wird die Vertragsparteien bei Frist beginn ausdrücklich auf diese Rechtsfolge hinweisen. Widerspricht eine Vertragspartei der Änderung dieser AGB, so ist GLL GmbH berechtigt, den Vertrag zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der geänderten AGB fristlos zu kündigen. 9. Haftung von GLL GmbH 9.1 GLL GmbH haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet GLL GmbH ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet GLL GmbH in demselben Umfang. 9.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes (9.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit. 10. Schlussbestimmungen 10.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Hiervon ausgenommen sind Ansprüche auf dem Gebiet der gewerblichen Schutzrechte und des Urheberrechts. 10.2 Die etwaige Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB lässt die Wirksamkeit der AGB im Übrigen unberührt. 10.3 Hat der Werbepartner oder das werbende Unternehmen keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland, so ist gegenüber diesem, Gerichtsstand der Sitz von GLL GmbH. GLL GmbH kann den Werbepartner bzw. das werbende Unternehmen auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagen. GLL GmbH Stand Juni 2010-06-05  Partner :  ______________________ Wählen Sie ihre Sprache choose your language GLL Gefahrgut Ladungssicherung & Logistic GmbH - Ulzburger Strasse 42b - 22399 Hamburg - Tel.: +49 (0)40 3596 1914 - Fax: +49 (0)40 3596 0864